Männerfreundschaften


"Schenken heißt, einem anderen das geben, was man selber behalten möchte."

Selma Lagerlöf (1858-1940), schwedische Erzählerin, Literaturnobelpreisträgerin 1909


Bock- und Böckchenhaltung

Hier ensteht eine Infoseite zur Bockhaltung. Egal, ob nun als 2er Haltung oder in Gruppe. Ihr erfahrt hier aus unserem langen Erfahrungsschatz viele wichtige Info's.

Das Wichtigste 'at first' ist die Berücksichtigung der Charaktereigenschaften, des Alters und natürlich der Platz!

Es ist ausserdem ein Ammenmärchen, daß Böcke stinken und miteinander nicht können. Wiederholung: Der Charakter der Herren ist zu beachten! Das "A" und "O" der ganzen Sache. Schließlich ist dies kein "Autokauf" ;) Eine 3er Gruppe funzt in der Regel nicht, und wenn, dann nicht lang (wenige Ausnahmen bestätigen die Regel).

Wir werden hier Beispiele erwähnen und deren Lösung, bzw. "was muß/kann ich tun".

Bestehende Bockgruppen sollten/dürfen nie in Kontakt mit Mädels kommen. Die wahnwitzige Idee: Och, der eine kann doch mal Papa werden ... hat zur Folge, das die Freundschaft der Herren dann futsch ist :(

 

 

Hier nochmal als Auflistung:


Platz!
Bei Käfighaltung würde ich nicht unter 1,20m anfangen. (Egal, ob 2 Buben oder 2Mädels, mehr sollten da nicht rein!!)
Niemals nicht für 2 Meeris einen 80er Käfig. Ist mir unbegreiflich, daß dat überhaupt noch angeboten wird.
Ein Eigenbau gibt hier grenzenlose Möglichkeiten.

Charakter!
Ganz wichtig. 2 Machos werden sich auf Dauer nicht vertragen. Geschwister ist auch nicht wirklich ratsam. Ausser, z.B. es ist ein kleiners Meerschen bei, zart und sich unterordnend.

Alter!
2 ältere Böcke sind schlecht zu vergesellschaften (Ausnahme: der Züchter kennt seine Meeris wirklich oder der "Neubesitzer" ist wirklich meerikundig)
Auch 2 erwachsene Weibchen werden erstmal ihren Rang "ausdiskutieren". Da fliegen durchaus mal 2-3 Tage die Fetzen. Es ist allerdings ratsam, aus gesundheitlichen Gründen, keine reine Damengruppe zu halten - auch nicht in der 2er-Haltung. Ein Kastrat gehört einfach in ein Rudel. Sollte die Gruppe groß sein, im 2stelligen Bereich, dann ist sogar Unterstützung von einem Frühkastraten sehr hilfreich. Sie können mich gerne hierzu ansprechen, es gibt einige Regeln zu beachten!
Zu einem Altbock kann ein Babybock vergesellschaftet werden (5/6 bis 8Wochen, Einzelfälle möglich)

Inneneinrichtung!
Es bedarf vieler Verstecke:
Weidebrücken (es sollte jedes Meeri einen Unterschlupf haben)
Häus'chen (mit 2 Eingängen!)
Bei 2er Haltung: Tränke und Näpfe doppelt.
Bei Gruppe: mind. 2 Futterplätze (Näpfe) Tränken gerne mehr.

Die Boys müssen sich aus dem Weg gehen können, wenn sie sich mal nicht riechen mögen. Keine Sackgassen bauen!
Fluchtmöglichkeit muß vorhanden sein.

Anmerkung: Auch bei Damen ratsam, nicht jeder Tag ist gleich.

Wichtig: 3er Gruppen gleichgeschlechtlich funzen in der Regel nicht.
Auf jeden Fall nicht lange.
Über kurz oder lang knallt es.

Hier zu den Herren ist die Steigerung, 2, 4, 6 ...danach darf es durchaus ungrade werden bei den entsprechenden qm. 4qm bis ..... müssen drin sein.

Info: Wenn 2 Herren einmal räumlich getrennt wurden, ist dort kein gemeinsames Wohnen in z.B. 1qm mehr möglich. Sie werden sich stetig von Neuem streiten. In 2qm mit der entsprechenden Einrichtung könnte es evtl. möglich sein. Gilt auch bei größeren Rudeln. Trennungen bei einer Bockhaltung bringen definitiv keinen Erfolg. Bei Fragen gebe ich gerne Tipps.


 


 

Beispiel: Etagenbau bei Bockhaltung.

Bei einer Boygroup ist m.E. das nötige Platzvolumen auf einer Etage/Ebene angebracht.

In einem mehrstöckigen Eigenbau kommt 2Bein im Gesamten zwar auch auf den nötigen Platz
für für seine Boys.
Wenn es allerdings kracht, dann kracht es meist auf einer Etage.
Wenn nicht heute, dann vielleicht morgen, in Monaten, nach nem Jahr, oder, oder...

Und glaubt nicht, daß die Herren dann meinen nach unten oder oben auszuweichen.
Vielleicht kommt einer drauf.
Der Rest kloppt sich erstmal ordentlich.

Und dann kann es durchaus sein, daß sie sich nicht mehr wirklich grün werden.
Sollte es also möglich sein, daß Platzangebot auf einer Ebene anzubieten, kann ich dazu nur raten.


Dieses hier ist z.B. ein Eigenbau mit den Grundmaßen 150*80 cm. Für eine 2er Boygroup m.E. optimal :)

Für eine 4er Boygroup empfehle ich 200*80. Bockgruppen benötigen unbedingt mehr Platz als Gemischtgruppen (1Kastrat+Damen). Jeder der Herren braucht seine eigene Weidenbrücke. Es sollten 2-3 Futternäpfe vorhanden sein. Diese dürfen dann auch kleiner ausfallen. Tränken sollten auch genug da sein, einfach um unnötigen Streit zwischen den Herren zu vermeiden.

 

 


 

 

...weitere Beispiele folgen.....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright by Frankfurter Meerschweine

 



 

 

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!