Finger weg vom Babyöl


Intimpflege bei den Böcken

Hier werden wir euch die Handhabung dieser notwendigen Reinigung nahebringen.

Die Pflege des "Pipi-Mann's" und der Perinealtasche ist sehr wichtig. Es können durch Vernachlässigung sich schnell Keime bilden, die im schlimmsten Fall schwere Schäden anrichten.

Die ganze Sache ist wirklich nicht schwer und nach und nach werden sich eure Jungs daran gewöhnen. Ihr braucht Zewa (wisch und weg *gg*), einige Wattestäbchen und Olivenöl. Ich bevorzuge hier mein Beinwell-Öl, Olivenöl reicht allerdings auch aus. All diese Sachen in erreichbarer Nähe ablegen.

Nun holen wir uns den Buben aus dem Gehege, legen ihn behutsam mit dem Rücken an unseren Bauch, Hinterläufe erstrecken sich in Richtung unserer Knie. Mit der linken Hand stabilisiere ich das Meeri (halte es fest). Gebe ihm, im Falle er zappelt, die Möglichkeit sich zu beruhigen und spreche ihm gut zu. Dann kann ich in aller Ruhe die Perinealtasche mit dem gut in Öl getränkten Wattestäbchen sauber machen. (Wattestäbchen bitte immer satt in Olivenöl tunken, damit nicht Wattereste hängen bleiben). Hier behutsam die Tasche reinigen. Falls der Gute zappelt, wieder ein wenig warten. Wollen wir ihm ja mit dem Stäbchen nicht weh tun. Zur Info: Das Ganze riecht ein wenig streng. Zur aller Not tut es ein Kosmetikmundschutz. Erhältlich in der Apotheke.

Wichtig: Mit dem Wattestäbchen ist äusserst vorsichtig zu arbeiten, damit keine Verletzungen folgen. Die Abstände der notwendigen Reinigung ist von Bock zu Bock unterschiedlich. Es gibt hier durchaus saubere Buben, aber auch wahre Ferkel ;)  2Bein sollte auf alle Fälle ein Auge darauf haben, somit wird man die richtige Taktung finden.

Ist die Tasche gereinigt wenden wir uns dem "Pipi-Mann" zu. Es wird oberhalb des Penis gedrückt, um diesen auszustülpen. Hier sammelt sich das Markiersekret an plus der Einstreu, welches mit der Markierung ... durch das Senken des Po's eingesammelt wird. In der Perinealtasche findet ihr genauso die Einstreu.

Auch hier mit einem gut in Olivenöl getränktem Wattestäbchen den Penis rundum einreiben. Das angehaftete Sekret löst sich dann so langsam. Nach Beendigung der gesamten Reinigung säubere ich mit einen gut in Olivenöl getränktem Wattestäbchen den gesamten Genitalbereich. Noch mit dem Zewa nachtupfen und der Herr darf wieder zurück ins Gehege, nachdem er noch einen leckeren Gurkentaler oder ein Löwenzahnblatt bekommen hat.

  Bilderlaubnis bekommen. Darf fremd nicht kopiert werden!!

Bild (c) by www.schweineban.de!!

 

 

 

Auch bei Mädels sollte natürlich der Genitalbereich regelmäßig gecheckt werden. Selbst hier ist eine kleine Pflege ab und an ratsam.... mit Babyöl.

 

 

 

 

 

Copyright by Frankfurter Meerschweine

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!