Vorsorge statt Sorge


 


Ich mag auch mal kleine Schweinleins haben ....

Wie oft lese ich diesen Satz oder höre ihn.
Zugegebener Maßen, ich kann den Wunsch verstehen.
Ich möchte hier einige Geschichten zitieren, welche sich zugetragen haben, diesen Text zu verfassen.
Viele, viele Tränen wurden dafür gegeben von den Besitzern, die teils nichts dazu konnten.
Vll trauten sich auch einige nicht zu der Wahrheit zu stehen.
Wer weiß.
Den Schweinleins hilft es nun nicht mehr.

Einige wichtige Regeln gehören hier zu beachten:

Um mit einer Dame Nachkommen zu haben, sollten bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Das Hochzeitsalter.
Bei Rassemeerschweinen 5-8 Monate.
Wobei sie mit 8 Monaten z.b., zum Bock zu setzen, schon knapp sein kann.
Die meisten Rassetiere haben ihr Hochzeitsgewicht auch schon längst vorher.

2. Hochzeitsgewicht.
Dies muss auch eine bestimmte Grammzahl haben.
Somit sind Alter und  Gewicht zu beachten.

3. Die Ahnen.
Aufgrund der Schimmel- und Dalmatinerregeln ist eine Verpaarung ohne Wissenstand über die Ahnen zu verwerfen.
Vor allem die Regel welcher Partner einen Dalmi oder Schimmel heiraten darf!!
Werden diese Regeln nicht eingehalten, kommt es durchaus zu Mißbildungen.
Der Lethalfaktor ist ne ganz fatale Sache.
Nicht vollständige Ausbildung des Gebisses ist möglich, etc.

[Ich hatte erst einen Fall, wo Kinderzimmerzucht betrieben wird. Leider bin ich mit aller Information an das 2Bein nicht herangekommen.  Verarbeite jetzt noch das Gesagte]

4. Risiko Trächtigkeit ansich.
Es besteht durchaus die Möglichkeit, bzw. Restgefahr, dass die Geburt mit Komplikationen einhergeht.
z.B. Baby liegt falsch, kann nicht auf normalen Weg zur Welt gebracht werden.
Aus irgendwelchen genetischen Gründen, oder auch anderen Gründen, sterben die Babys vorher ab.
Bis das die Mutter zeigt, in Form von Unwohlsein, ist das sie schon derart vergiftet, dass sich die Gebärmutter zersetzt.

Es wird der Kaiserschnitt gewählt, in der Hoffnung, das dies noch nicht der Fall ist.
Gibt auch Ausnahmen.
Kostenfaktor hier in Rhein-Main ca. 180 Euro und mehr. Nachbehandlung von Nöten.
Meine schlimme Erfahrung: Babys tot, Mutter nach OP noch 10min gelebt. Die Vergiftung war bereits zu weit fortgeschritten.

Deswegen überlegen Sie lange und gut, ob sie es sich zutrauen.


Leider bestehen all diese Möglichkeiten.
Wenn ich ein wenig in mich gehe, finde ich sicher noch mehr.




Dieses Bild habe ich mir mit Erlaubnis von einer Userin in einem anderen Foto geben lassen.
Es ist ein Copyright drauf und darf somit nicht weiterverwendet werden von wem anderen.

Dieses Bild zeigt ein Weibchen, z.B., welches zu früh eingedeckt wurde.
Es hatte nur eine Frucht, was zur Folge hat, dass diese entsprechend Größe entwickelt.
Eine Geburt auf normalem Weg war unmöglich.
Die Süße hat es nicht geschafft.
Das vorne am Geburtskanal rot eingekreiste ist nur der Kopf.
Das Baby war einfach zu groß für die Mama.
Die Süße hat diesen Wunsch vom 2Bein oder dessen Sorglosigkeit nicht überlebt.
Seine letzte Besitzerin ist noch immer sehr traurig hierüber, hatte sie sich so auf die Kleine gefreut und hatte anfänglich nicht gewußt, dass diese trächtig ist.

Zum oft gelesenem Thema: Mir wurde ein Bock als Mädel verkauft, kann ich nur eindringlich bitten!
Schaut genau nach!
In den Geschäften werden die Meerschen i.d.R. jünger gemacht.
Sei es aus Unwissenheit, oder was auch immer.
Jeder ist eigentlich in der Lage, zumindest festzustellen: Sehen die da unten gleich aus???!

Mit dem Wunsch oder der Vorstellung, ich werde dabei sein, damit ihr nix passiert.
Die Illusion muss ich leider rauben.
I.d.R. passiert es zu Zeiten, wo unsereins schläft, dann doch weg ist, etc.
Von allen Schweinleinsgeburten in Deutschland und überall, vermute ich stark, ist die Zahl derer, die es mitbekamen geringer, als derer, die mit kleinen Knopfaugen dann überrascht wurden.

Letztendlich ist eine Schweinleinsgeburt nicht so sorglos anzugehen.

Ein weiterer und wichtiger Punkt ist: Was wird aus dem Nachwuchs. Sie können mit 2-6 kleinen Meerschweinbabys rechnen. Können Sie diese behalten? Haben Sie neue, verantwortungsvolle Plätze? Was - wenn es alles Buben werden? Sind Sie bereit, zum Schutze der Böckchen, diese in Kastration zu geben, um nicht weiter bei Unwissenden hierzu für Nachwuchs zu sorgen? Sind Sie bereit das Geld zu investieren? Sicher können Sie den gesamten Wurf im ZH abgeben und die Verantwortung einfach an Andere übertragen, in eine ungewisse Zukunft.

Und bedenken sie bitte außerdem: Wenn die Kleinen mit 300g abgabefähig sind, steht ihnen nicht gleich der neue Halter an der Türe. Dies kann Monate dauern, in denen sie die Meerschweine weiter halten und versorgen müssen.

 

(c) Frankfurter Meerschweine!!

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!